Suche
  • Julia Lindt

Locationbesichtigung - Welche Fragen solltet ihr stellen?


So nun ist es so weit und ihr habt den Rahmen für eure Hochzeit festgelegt.

Was ich mit dem Rahmen meine? - Das findet ihr in meinem Blogbeitrag - Wie fangt ihr mit der Hochzeitsplanung an.


https://www.lindt-hochzeiten.de/post/ihr-seid-verlobt-und-jetzt-wie-fangt-ihr-mit-der-hochzeitsplanung-an

All die Parameter, die ihr festgelegt habt, werden euch zu eurer Traumlocation führen.

Ihr habt wahrscheinlich die ersten Locations angeschrieben - Juhu euer Hochzeitsdatum ist noch frei, die Gästeanzahl passt und das Budget wird auch eingehalten

Ihr könnt also zur Besichtigung kommen.


Dafür möchte ich euch heute wertvolle Tipps an die Hand geben, die nachher vielleicht das Zünglein an der Waage sein könnten.


Sobald ihr die erste Location betreten habt, stellt ihr euch vor wie es hier wohl sein würde zu heiraten. Und schwupps sind die meisten Fragen raus aus dem Kopf. Darum schreibt euch all eure Fragen vorher auf und nehmt einen Notizzettel mit. Damit ihr euch diesen Blogbeitrag nicht kopieren oder ausdrucken müsst, habe ich euch eine Checkliste angehängt. Ihr könnt sie einfach runter laden.


Bitte berücksichtigt, dass das Punkte sind, die ihr klären solltet. Sie sind nicht nach Wichtigkeit sortiert. Wie viel Gewichtung ihr diesen Aspekten gebt, ist ganz allein euch überlassen. Nur weil eine Location davon Kriterien nicht erfüllt, heißt es nicht, dass es nicht genau eure Traumlocation sein kann.


1. Passt die Location zu euren Vorstellungen? Der erste Eindruck zählt. Habt ihr euch in diesem Stil eure Hochzeit vorgestellt? Passen die Farben zu euch? Springt der Funke über? Es können alle weiteren Punkte auf der Liste stimmen, wenn ihr euch nicht in die Location verliebt habt, bringt das alles nichts. Ihr müsst eure Hochzeit vor euch sehen, wenn ihr durch die Räumlichkeiten geht.


2. Gibt es eine Sperrstunde? Das heißt: Muss zu einer bestimmten Uhrzeit die Musik leise gemacht werden, Fenster und Türen geschlossen sein und wann ist die Party ganz vorbei? Da ab dieser Zeit das Personal Nachtzuschlag erhält oder sogar nochmal ganz ausgewechselt wird, kann es sein, dass diese Zeiten mit Extragebühren berechnet werden.


3. Habt ihr die Location exclusiv für euch? Vielleicht ist das nicht eure Priorität, aber klärt ob ihr euch die Location mit einem anderen oder mehreren Brautpaaren teilen müsst. Wenn ja, wem gehört welcher Bereich? Welche Bereiche müsst ihr euch teilen? Manchmal findet auch noch Restaurantbetrieb für die Öffentlichkeit statt.


4. Worum kümmert sich die Location am Tag der Hochzeit? Was müsst ihr selbst erledigen? Es gibt Locations, die für euch dekorieren, alles auf- und umbauen etc.

Es gibt aber auch Locations, die das nicht übernehmen.Klärt das vorher ab, um euren Aufwand besser abschätzen zu können.


5. Schaut euch die Parkmöglichkeiten vor Ort an. Haben die Autos eurer Gäste Platz oder gibt es draußen genügend Parkplätze?


6. Ist die Küche vor Ort oder müsst ihr einen separaten Caterer engagieren?

In diesem Zuge könnt ihr fragen, ob eure bevorzugte Dinnervariante (Menü oder Buffet) möglich ist. Stellt auch hier Fragen zu Möglichkeiten für Vegetarier oder Allergiker.


7. Wie kreativ dürft ihr sein. Ihr werdet schnell merken,ob eine Location für alles ihren festen Platz hat und daran auch nichts verändern will oder ob euch freie Hand bei der Dekoration und Umgestaltung gegeben wird. Je nachdem wie ausgefallen oder individuell eure Dekoration oder der Aufbau werden soll, desto flexibler sollte die Location sein.


8. Wo findet welcher Tagespunkt statt und welche Schlechtwetteralternativen gibt es?

Vielleicht findet Trauung, Sektempfang, Kaffee/Kuchen und das Dinner in der Location statt. Lasst euch zeigen welche Räumlichkeiten genutzt werden können und welche Alternativen es für Regen gibt. Wie flexibel ist die Location? Können sie direkt am Hochzeitstag umdisponieren oder müsst ihr euch schon am Anfang der Woche für drinnen oder draußen entscheiden?


9. Wie sind die Übernachtungsmöglichkeiten? Könnt ihr als Brautpaar vor Ort übernachten? Vielleicht gibt es in der Location Möglichkeiten für eure Gäste zu bleiben und wenn nicht möglicherweise Hotels in der näheren Umgebung.


10. Welche "Dekoration" bzw. Ausstattung ist im Preis inbegriffen (Tischwäsche, Kerzenleuchter, Kerzen, Hussen) Welche Kosten kommen zusätzlich auf euch zu?


11. Gibt es Fotos von vergangenen Hochzeiten? - So bekommt ihr einen Eindruck wie es an eurem Tag aussehen kann.


12. Gibt es Dienstleisterempfehlungen der Location oder sogar Dienstleister, die ihr mitbuchen müsst? - Manchmal können sie euch eine Liste mitgeben. In manchen Locations gibt es Dienstleister zum Beispiel den DJ oder Floristen, der fix mitgebucht werden muss.


13. Ab wann könnt ihr die Location betreten? Ist das schon am Vortag möglich oder kommt ihr auf Grund anderer Veranstaltungen erst am Hochzeitstag rein?


14. Müsst ihr die Musikanlage vom Haus verwenden? Das ist eine besonders wichtige Frage für Brautpaare die eine fette Party wollen und für den DJ auch. Aus Lärmschutzgründen kann es sein, dass die Location ihre Musikanlage gedrosselt hat und ihr diese deshalb benutzen müsst. Das ist für Partymacher eher schlecht geeignet.


15. Wo darf geraucht werden?


16. Bis wann muss aufgeräumt und die Location verlassen sein? - Vielleicht ist ein gemeinsames Frühstück am Morgen danach möglich.


17. Wo ist Platz für Gruppenfotos. Schaut euch doch einmal um, ob ihr ein paar tolle Fotospots entdecken könnt.


18. Gibt es zusätzliche Gebühren, die ihr nicht abwählen könnt? In machen Locations habt ihr zusätzliche Kosten für Müllbeseitigung, Strom oder Endreinigung.


19. Informiert euch über die Zahlungsmodalitäten und Stornierungsbedingungen.

Ihr solltet wissen, wann welche Beträge zu zahlen sind und in welchen Fällen ihr stornieren könnt und welche Kosten in diesem Fall auf euch zu kommen.


20. Falls es für euch oder eure Gäste wichtig ist, schaut nach der Barrierefreiheit. Oder denkt allgemein an eure älteren Gäste. Müssen sie Treppen steigen um auf Toilette zu gelangen und können sie den Tag mit euch uneingeschränkt genießen? Genauso kann es vielleicht Gefahrenquellen wie einen See oder Teich geben. Das wird wichtig, wenn viele kleine Gäste auf eurer Feier sind.


21. Was beinhalten Pauschalen? Informiert euch was ihr für euer Geld bekommt. Welche Getränke sind inkludiert? Was gehört zur Kaffee und Kuchen- oder Sekptempfang Pauschale?


22. Gibt es Teller- oder Korkgeld? Wenn ja wie hoch ist das? Möchtet ihr eigene Getränke mitbringen oder den Kuchen nicht vom Haus nehmen, kann es sein, dass euch die Location dafür Korkgeld oder Tellergeld berechnet.


23. Gibt es einen Mindestumsatz, den ihr erreichen müsst? In vielen Locations ist es üblich, dass ein gewisser Umsatz erreicht werden muss. Das ist die Summe, die ihr dann auf jeden Fall zahlt, auch wenn eure Gäste weniger essen und trinken. Klärt auch was in diesen Mindetumsatz fällt. Meistens gehören Raummieten nicht dazu, sondern nur was gegessen und getrunken wird.


24. Gibt es Verbote in eurer Location? Oft sind Wunderkerzen, Konfetti, oder Feuerwerk,

nicht erlaubt.


Ich hoffe diese Punkte helfen euch dabei eure perfekte Location zu finden. Sollte das nicht der Fall sein, könnt ihr mich gerne als Locationscout dazu holen. Ich helfe euch gerne.

Locationbesichtigung
.pdf
Download PDF • 167KB


35 Ansichten
  • Facebook - Grey Circle
  • Pinterest - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle